Geschrieben am 22. September 2017 um 19:56 Uhr
Fußball
Heroldstatt effektiv
Im Nachbarschaftsduell der Fußball-Kreisliga A musste sich der TSV Seißen den Gästen vom SC Heroldstatt mit 0:3 geschlagen geben. Nach offenem Spielverlauf setzten sich die Gäste dank ihrer effektiven Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit letztendlich nicht unverdient durch.
Von der ersten Minute an war Heroldstatt präsent und überraschte mit offensiver und aggressiver Spielweise. Schon innerhalb der ersten Minuten kamen die Gäste zu mehreren hervorragenden Tormöglichkeiten. Die Querlatte verhinderte in der 5. Minute die frühe Gästeführung. In der Folge kam Seißen besser ins Spiel und zu teilweise guten Tormöglichkeiten, die aber allesamt nicht den Weg über die Linie fanden.
Nach einer abwechslungsreichen Partie gingen beide Mannschaften torlos in die Kabinen.

Direkt nach Wiederanpfiff folgte die vermutlich spielentscheidende Szene. Nach klasse Vorarbeit von T. Rösch verzog J. Denzer aus kurzer Distanz und vergab die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Weitere gute Chancen blieben in der Folge auch ungenutzt.
Heroldstatt übernahm Mitte der zweiten Halbzeit erneut das Kommando und wurde hauptsächlich durch Konter gefährlich. Ein Doppelschlag in der 68. und 71. Minute jeweils nach schön zu Ende gespielten Angriffen brachten die Gäste innerhalb kurzer Zeit entscheidend in Front. Von diesem Nackenschlag erholte sich Seißen nicht mehr, und das Spiel plätscherte seinem Ende entgegen. Nach einem Foulspiel im Strafraum verwandelten die Gäste in der 83. Minute den fälligen Foulelfmeter zur endgültigen Entscheidung. Das Ergebnis war letztendlich deutlicher als der Spielverlauf. Mit Heroldstatt setzte sich aber die zielstrebigere Mannschaft durch.

Reserve: Die zweite Mannschaft verlor trotz einiger guten Torchancen mit 0:2.

Vorschau: Am kommenden Sonntag, 24. September, spielt der TSV in Oberelchingen. Anspiel: 15 Uhr; die Reserve kickt um 13 Uhr.
S. Ott
Veröffentlicht unter: tsv fussball