Geschrieben am 26. August 2019 um 18:04 Uhr
Fußball
Unterhaltsames Unentschieden
Durch einen späten Elfmeter-Treffer im Nachschuss trennten sich der TSV Seissen und der TSV Westerstetten in der Kreisliga A leistungsgerecht 2:2 Unentschieden. Von wegen Sommerfußball, Urlaubszeit und fehlende Automatismen zu Saisonbeginn. Beide Mannschaften lieferten sich ein teilweise hochklassiges, rasantes und hart umkämpftes Spiel auf Augenhöhe. Seissen fand beim Heimdebüt von Trainer Michelidakis besser ins Spiel. Zwei Kopfbälle von J. Dukek im Anschluss an Standardsituationen wurden vom hervorragenden Gästetorhüter in der Anfangsphase stark abgewehrt. Bei mehreren Schussversuchen fehlte die Präzision oder der Schlussmann konnte sich auch hier auszeichnen. In der 34. Minute war er aber machtlos als T. Kast mit einer schönen Einzelleitung und einem platzierten Abschluss unter die Latte den Führungstreffer erzielte. Die Freude währte aber nur. Westerstetten kam quasi im Gegenzug zum Ausgleich. Der Schiedsrichter bewertete ein Duell im Kampf um den Ball als Foulspiel und entschied auf Elfmeter, den Westerstetten sicher verwandelte.

Nach der Pause erwischte erneut Seissen den besseren Start. Bei einem Abschluss von M. Rösch fehlten nur Zentimeter zur erneuten Führung. In der Folge kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Die Seissener Nachlässigkeit bei den zahlreichen guten Möglichkeiten bestraften die Gäste eine Viertelstunde vor Schluss mit einem zielstrebig ausgespielten Konter. Seissen warf in der Folge alles nach vorne um sich gegen die unnötige Niederlage zu stemmen und wurde zwei Minuten vor Schluss für die engagierte Leistung belohnt. Erneut entschied der Schiedsrichter bei einem Zweikampf und einem Rempler gegen J. Widmann auf Elfmeter. T. Kast verwandelte den Strafstoß im Nachschuss, nachdem der Gästetorhüter den Ball zunächst noch an den Pfosten lenken konnte.

Im Bezirkspokal war in der zweiten Runde gegen Ljiljan Ulm Endstation. Nach drei frühen Gegentoren reichten auch drei eigene Treffer nicht mehr zum Weiterkommen. T. Kast erzielte alle Seissener Tore bei der 5:3 Niederlage.

Reserve: Die zweite Mannschaft gewann nach 0:2 Rückstand ebenfalls durch einen späten Treffer noch mit 3:2. Torschützen: 2x T. Jakob, sowie ein Eigentor.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 01. September ist der TSV zu Gast in Amstetten. Anspiel: 15.00 Uhr. Reserve: 13.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball