Geschrieben am 21. September 2020 um 18:30 Uhr
Fußball
Alle Gegentore nach Flanken
Der TSV Seissen musste am vergangenen Wochenende in der Kreisliga A beim 3:0 auswärts gegen den TSV Albeck seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Alle drei Treffer fielen nach dem gleichen Muster innerhalb 15 Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit. Es entwickelte sich ein umkämpftes, unterhaltsames Spiel, in dem zunächst die Gäste aus Seissen über weite Strecken spielbestimmend waren. Die Hausherren störten Seissens Spielaufbau, suchten ihrerseits den direkten Weg nach vorne und ließen defensiv zunächst wenig zu. Zwingende Chancen ließen auf sich warten. Die besten Möglichkeiten hatte J. Widmann Mitte der ersten Halbzeit. Seine Kopfbälle nach Standardsituationen verfehlten das Tor jeweils knapp. Albeck vergab kurz vor der Pause eine gute Kontermöglichkeit durch ein ungenaues letztes Abspiel.

Nach dem Seitenwechsel kam Albeck deutlich verbessert aus der Pause, suchte temporeich den Weg nach vorne - und wurde dafür belohnt. Völlig unbedrängt konnte ein Albecker Angreifer eine platzierte Flanke aus kurzer Distanz einköpfen (48.). Um ein Haar hätten die Gastgeber sogar nur zwei Minuten später nachgelegt. Pech hatte Seissen daraufhin im Gegenzug als ein Abschluss von T. Kast von der rechteckigen Albecker Torumrandung auf und nicht hinter die Linie sprang. Diese Szene erwies sich vermutlich als spielentscheidend. Eine Unkonzentriertheit nach einem ruhenden Ball nutzte Albeck per Kopf aus kurzer Distanz zum zweiten Treffer. Seissen warf in der Folge alles nach vorne. Mehr als halbherzige Annäherungen sprangen dabei jedoch nicht mehr heraus. Stattdessen legte Albeck das dritte Tor nach: Nach einem Eckball fehlte erneut die Zuordnung in der Seissener Defensive. Seissen verpasste in den entscheidenden Momenten den erfolgreichen Torabschluss und verließ aufgrund der schwachen zweiten Halbzeit folgerichtig erstmals in dieser Saison als Verlierer den Platz.

Reserve: Die zweite Mannschaft blieb ebenfalls torlos und unterlag nach drei frühen Gegentoren in der ersten Halbzeit mit 4:0.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 27. September sind die Spfr Rammingen zu Gast in Seissen. Anspiel: 15.00 Uhr. Reserve: 13.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball