Geschrieben am 28. September 2020 um 12:18 Uhr
Fußball
Deutliche und verdiente Heimniederlage
Der TSV Seissen blieb am vergangenen Wochenende in der Kreisliga A erneut ohne eigenen Treffer. Dieses Mal verloren die bis auf eine kurze Phase nach der Pause erschreckend schwachen Gastgeber mit 0:5 gegen die Spfr Rammingen. Seissen ging ersatzgeschwächt in die Partie. Die Gäste aus Rammingen waren von Beginn an spielerisch überlegen, zielstrebiger und auch in Zweikämpfen bissiger. Bis auf einen Abschluss direkt auf den generischen Torwart nach einem zu kurzem Rückpass, sowie einige knapp verpasste Flanken kam in der kompletten ersten Hälfte nichts von Seissen. Stattdessen luden die Hausherren eifrigere Ramminger regelrecht zu Chancen - und zu Toren - ein: Nach einer schwachen Eckballflanke kam ein Gästespieler aus dem Gedränge an den Ball und spitzelte ihn am Torhüter vorbei ins Netz (10.). In der 17. Minute kam ein nach einem langen Ball vollkommen freistehender Stürmer an den Ball und vollendete sicher zum zweiten Treffer. Mit dem 0:2 ging es in die Pause.

Aus dieser kamen die Gastgeber deutlich motivierter, was auch an der Hereinnahme von B. Mack lag. Der Angreifer zeigte sich äußerst präsent, machte Druck - und hatte direkt die riesige Chance zum 1:2-Anschluss. Er scheiterte aber am hervorragend reagierenden Gästetorhüter. Seissen war am Drücker, musste jedoch nach einem Konter das dritte Gegentor hinnehmen. Die Entscheidung war damit natürlich gefallen, plötzlich war die Luft wieder raus aus dem Seissener (Offensiv-)Spiel. Nachdem auch noch ein Foulelfmeter von T. Apul vom guten Ramminger Torhüter pariert wurde, folgte auch kein letztes Aufbäumen mehr. In der Folge fing sich Seissen noch zwei weitere Gegentore ohne größere Gegenwehr. Die Niederlage war auch in der Höhe verdient und bedeutet einen herben Rückschlag nach den ansprechenden Leistungen zu Saisonbeginn.

Reserve: Die zweite Mannschaft blieb ebenfalls erneut torlos und verlor ihr Spiel mit 0:3.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 04. Oktober spielt der TSV in Neenstetten. Anspiel: 15.00 Uhr. Reserve: 13.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball