Geschrieben am 12. Oktober 2020 um 14:27 Uhr
Fußball
Seissen schlägt Dornstadt
Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge mit vielen Gegentoren gewann der TSV Seissen zu Hause in der Kreisliga A gegen die SF Dornstadt unterm Strich verdient mit 2:0 und blieb dieses Mal ohne Gegentreffer. Druckvoll startende Dornstädter fanden wesentlich besser in die Partie, Seissen ließ sich von agileren und spielstärkeren Gästen in der Anfangsphase den Schneid abkaufen. Dornstadt übernahm von Beginn an die Spielkontrolle und Seissen hatte Glück als ein Dornstadter Treffer nach einem Eckball keine Anerkennung fand, weil Torwart M. Eckle im Fünfmeterraum behindert wurde. Fünf Zeigerumdrehungen später drang T. Kast in den gegnerischen Strafraum ein, wo er regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Der Gefoulte trat selbst an - und erzielte die 1:0-Führung, die sich die Gastgeber in der Folge dann redlich verdienten (18.). Nach dem Führungstreffer ließ Seissen hinten nichts Wesentliches mehr zu, entfachte aber auch im gegnerischen Drittel nur wenig Gefahr.

Nach Wiederbeginn kamen die Gäste erneut besser ins Spiel und drängten auf den Ausgleich. Seissens Torhüter M. Eckle erwischte jedoch einen Sahnetag und parierte mehrfach herausragend. M. G. da Costa verpasste eine Viertelstunde vor Schluss die Vorentscheidung als der Dornstädter Torhüter Sieger im eins gegen eins Duell blieb. Nach einem Platzverweis für J. Dukek nach Foulspiel blieb das Spiel weiterhin spannend und Seissen hatte noch mehrfach gefährliche Standardsituationen der Gäste zu überstehen. Erst in der 85. Minute entschied J. Denzer die Partie endgültig. Nach starker Vorarbeit von A. Schüle traf er sehenswert per Direktabnahme aus spitzem Winkel unter die Latte. Weil Seissen in der Schlussphase gegen den Ball konsequent kaum noch etwas zuließ, gelang es den Gästen nicht mehr, den Anschlusstreffer zu erzielen. Mit Seissen setzte sich die effektivere Mannschaft in einem ausgeglichen Spiel durch und konnte sich auch beim starken Rückhalt M. Eckle bedanken erstmals seit dem zweiten Spieltag ohne Gegentor geblieben zu sein.

Reserve: Die zweite Mannschaft verlor trotz guter eigener Tormöglichkeiten deutlich mit 1:5. S. Ruf verkürzte zwischenzeitlich per Foulelfmeter.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 17. Oktober spielt der TSV beim FC Langenau. Anspiel: 15.00 Uhr. Reserve: 13.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball