Geschrieben am 19. Oktober 2020 um 12:32 Uhr
Fußball
Seissen gewinnt wildes Spiel in Langenau
Der TSV Seissen hat sich in der Kreisliga A beim Aufsteiger FC Langenau keine Blöße gegeben. Die Gäste gewannen am Ende klar mit 2:5. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: Gleich mit dem ersten ernsthaften Angriff ging Langenau in Führung (2.). So hatte sich Seissen die Wiedergutmachung nach der letzten hohen Auswärtsniederlage in Neenstetten nicht vorgestellt. Doch die Mannschaft von Trainer Ciftci übernahm trotz des Rückstands schnell die Spielkontrolle und erhöhte nach und nach auch den Druck auf das Langenauer Tor, schnürte die Hausherren defensiv ein und kam schon nach gut einer Viertelstunde zum Ausgleich. A. Schüle traf nach einer zunächst abgewehrten Standardsituation mit einem platzierten, für den Torhüter verdeckten Schuss. Nach einem tollen Antritt von Schüle, der einen Gegenspieler überlief und einen weiteren aussteigen ließ, vollendete dieser frech ins kurze Eck. Der Torhüter hatte wohl mit einer Flanke gerechnet. Nach einer roten Karte für die Gastgeber nach Spielerbeleidigung und endlos langen Diskussionen stand die Partie kurz vor dem Abbruch. Der Schiedsrichter beorderte beide Mannschaften daraufhin schon in der 40. Minute in die Kabine um die Gemüter etwas in der vorgezogenen Halbzeitpause abzukühlen.

Auch nach der Pause blieb das Geschehen geprägt von Nicklichkeiten und weiteren Beleidigungen seitens Spieler und Zuschauer der Gastgeber. Seissen konzentrierte sich dagegen auf das Fußballspielen und belohnte sich mit dem dritten Treffer durch M. Goncalves da Costa per Kopf aus kurzer Distanz (50.). T. Apul’s Treffer nach einem Konter entschied die Partie in der 71. Minute dann endgültig. Eine vertretbare Gelb-Rote Karte nach wiederholtem Foulspiel für G. da Costa und dem Anschlusstreffer per direktem Freistoß ließen nochmals kurz Hektik aufkommen. H. Schmid mit seinem ersten Treffer für die erste Mannschaft zum 2:5 in der 89. Minute beendete diese aber abrupt in der 89. Minute. Die hitzige Partie fand somit einen verdienten sportlichen Sieger.

Reserve: Die zweite Mannschaft verlor knapp nach erneut ansprechender Leistung mit 4:3. A. Dussler, L. Pfetsch und S. Ruf erzielten die Treffer.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 25. Oktober ist der TSV Herrlingen zu Gast in Seissen. Anspiel: 15.00 Uhr. Reserve: 13.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball