Geschrieben am 11. Oktober 2021 um 15:51 Uhr
Fußball
Schmerzhafte Niederlage
Im geografischen und tabellarischen Nachbarschaftsduell der Kreisliga A musste der TSV Seissen gegen den SC Heroldstatt eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen. Bei der deutlichen 4:0 Auswärtsniederlage blieben nahezu alle Spieler unter ihren Möglichkeiten. Die Gastgeber nutzen die schwache Vorstellung dank effektiver Chancenverwertung und setzen sich letztendlich in einem niveauarmen Spiel verdient durch. Zwei späte Tore machten das Ergebnis deutlicher als der Spielverlauf war. Seissen kam zunächst noch besser Spiel und machte mehr für das Spiel. Dennoch ging Heroldstatt mit der ersten Möglichkeit in der 10. Minute in Führung. Reaktionsschnell nutzte ein Stürmer die kurze Unordnung nach einem zunächst abgewehrten Fernschuss. Nach einem Freistoß Mitte der ersten Halbzeit hatte man Pech als der Ball unglücklich abgefälscht wurde und im Tor landete. Seissen kam in der Folge zu ihrer besten Möglichkeit. T. Kasts Abschluss wurde jedoch vom glänzend reagierenden Torhüter an die Querlatte gelenkt.

Nach der Pause zeigte Seissen sich bemüht nach vorne zu spielen. Vieles blieb aber Stückwerk und die meistens langen Bälle konnten von der Heroldstatter Abwehr relativ leicht geklärt werden. Seissen fehlten an diesem Tag die spielerischen Mittel um das Spiel noch zu drehen und so bedeute das 3:0 in der 81. Minute durch einen platzierten Schuss ins kurze Eck die endgültige Entscheidung. Aus stark abseitsverdächtiger Position fiel in der 84. Minute nach einem Freistoß sogar noch der vierte Treffer für die Heimmannschaft.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 17. Oktober ist der FC Langenau zu Gast in Seissen. Anspiel: 15.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball