Geschrieben am 07. Juni 2022 um 18:17 Uhr
Fußball
Niederlage gegen Dornstadt
Im letzten Heimspiel der Saison gegen Dornstadt wollte sich der TSV Seissen wenigstens ordentlich verabschieden und den derzeitigen Negativlauf beenden. Mit einem Auftakt nach Maß waren die Weichen eigentlich früh gestellt, gleich der erste Angriff in der 1. Spielminute führte zum 1:0: der A-Jugend-Jungspund S. Schneider setzte sich auf der Außenbahn durch, Torjäger B. Mack verwertete aus kurzer Distanz. Leider war die Führung nicht von Dauer, die Gäste waren spielbestimmend und drehten die Partie mit zwei Treffern. Vor dem Seitenwechsel wurde es turbulent, nachdem die TSV-Defensive mal wieder einen völlig unnötigen Strafstoß verursachte, der zum 1:3 führte. Nach ebenfalls strittiger Szene auf der anderen Seite blieb der Pfiff aus, der direkte Gegenzug endete dafür mit einen fragwürdigen Elfmeterpfiff, folglich stand es 1:4. Aus dem Anstoß heraus hielt C. Sameisla von der Mittellinie drauf und stellte den Anschlusstreffer zum 2:4 her.

Nach der Pause versuchte der TSV wenigstens, von hinten heraus zu spielen, nachdem es aber keine Anspielstationen nach vorne gab, entstand aus dem dritten Ballkontakt doch Langholz und damit Ballbesitz für die Gäste. Ebenso brachte sich die Mannschaft vor dem eigenen Gehäuse immer wieder selbst in Bedrängnis, ein Freistoß vom Strafraumeck über die Mauer schlug zum 2:5 neben dem Pfosten ein.
Dussler und Mack hatten die Chance zur Ergebniskosmetik, an diesem rabenschwarzen Sonntag wollte aber nix gelingen, symptomatisch der letzte Gegentreffer, der durch mehrere Verteidiger samt Torhüter zum 2:6 Endstand in die Maschen hindurchkullerte.

Zum Saisonabschluss dieser enttäuschenden Runde geht’s am Samstag zum FC Blaubeuren, Anspiel 13 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball