Geschrieben am 30. August 2021 um 08:54 Uhr
Fußball
Deutliche Niederlage
Der TSV Seissen musste sich in der Kreisliga A dem SV Westerheim nach zu vielen individuellen Fehlern zu Hause deutlich mit 0:5 geschlagen geben. Die ersten Spielminuten gehörten den Gästen. Folgerichtig geriet Seissen nach einem Fehler im Spielaufbau bereits in der 7. Spielminute in Rückstand. Die Heimmannschaft kam dann aber besser ins Spiel und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Zwei gute Möglichkeiten auf den Ausgleichstreffer durch P. Beck im Anschluss an einen Eckball und durch einen Abschluss von B. Mack, der nur knapp am langen Pfosten vorbei ging, blieben ungenutzt. Der favorisierte Aufstiegsanwärter kam vor der Pause wieder besser ins Spiel und profierte in der 41. Minute erneut von einem individuellen Fehler. Kurz ging die Ordnung in der Seissener Defensive komplett verloren. Westerheim spielte dies dann gut aus und kam vor der Halbzeit sogar noch zum dritten Treffer. Der Seissener Elan war durch diesen Treffer gebrochen.

Der zweite Durchgang bot zum größten Teil Einbahnstraßen-Fußball. Die Partie kannte bis auf ganz wenige Ausnahme nur eine Richtung, phasenweise zog Westerheim vor dem Seissener Strafraum ein Power-Play auf. Eine der Ball-Stafetten rund um den Sechzehner führte zum 4:0. Westerheim hatte weiter Hunger auf Tore, doch zunächst verhinderte Torhüter M. Eckle Schlimmeres. Er stemmte sich nach Kräften gegen weitere Gegentore und regierte zweimal glänzend. Ein weiteres Gegentor war aber nur eine Frage der Zeit. Und dieses fiel in der 64. Minute auf kuriose Weise als ein Befreiungsschlag einen Westerheimer Spieler am Kopf traf und der Ball von dort ins Tor prallte. Insgesamt zeigte Seissen eine engagierte und kämpferisch gute Leistung. Die hohe Niederlage spiegelte aber dennoch das Kräfteverhältnis an diesem Tag wieder.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 05. September spielt der TSV in Asselfingen. Anspiel: 15.00 Uhr. Reserve: 13.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball