Geschrieben am 18. März 2016 um 21:58 Uhr
Schach
Deutliche Niederlage
Bei den Seißener Schachspielern war im letzten Spiel der Runde die Luft raus. Die Mannschaft hatte sich mit dem Abstieg abgefunden. Daher war der Kampfgeist bei den meisten Spielern nicht mehr groß. K. Bayer, W. Hörrle, B. Polzer und H. Frank spielten in ihren Partien jeweils remis.

Wie man es besser macht, zeigten die Spieler aus der zweiten Mannschaft. Sie besiegten die Vertreter der zweiten Wiblinger Mannschaft mit 2,5:1,5. Sie schafften damit den ersten Sieg in dieser Runde. N. Bayer und P. Walter gewannen jeweils ihre Partien. M. Buck spielte unentschieden.
H. Kast
Veröffentlicht unter: tsv schach