Geschrieben am 22. Oktober 2018 um 19:58 Uhr
Fußball
Unnötige Niederlage nach schwacher Leistung
Am 13. Spieltag verpasste es der TSV Seißen am vergangenen Wochenende durch eine 1:2 Heimniederlage gegen den TSV Altheim/Alb sich vom Tabellenkeller der Kreisliga A abzusetzen. Im Gegenteil: Nach schwacher Vorstellung und den anderen Ergebnissen beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz lediglich drei Punkte. Das Spiel begann sehr zerfahren und beide Mannschaften hatten große Probleme im Spielaufbau. Die Gäste aus Altheim standen sehr tief und suchten ihr Glück in Kontern. Seißen fand gegen die vielbeinige Defensive keine Lösung und stand sich dabei häufig durch technische Fehler selbst im Weg. Nachdem zwei Kontermöglichkeiten zunächst ihr Ziel knapp verfehlten, fiel der Führungstreffer für Altheim nicht überraschend. Nach einem langen Ball und einem groben Missverständnis traf Schüle unbedrängt vorbei an Torhüter Widenmann ins eigene Netz. Bis zur Pause blieb das Spielniveau weiter überschaubar.

Nach Wiederbeginn führte der erste präzise Seißener Angriff zum Ausgleichstreffer in der 48. Minute. M. Frischling traf aus kurzer Distanz, nachdem zuvor ein Schuss von B. Mack vom gegnerischen Torhüter nur unzureichend abgewehrt werden konnte. Wer sich von diesem Treffer eine Wende im Spiel erhofft hatte, wurde keine drei Minuten eines besseren belehrt. Zwei krasse Unachtsamkeiten der Seißener Defensive ermöglichten einem Altheimer Angreifer völlig freistehend die erneute Führung zu erzielen. In der Schlussphase warf Seißen nochmals alles nach vorne und kam im Anschluss an Standardsituationen zu mehreren guten Möglichkeiten, die aber allesamt in letzter Konsequenz verteidigt wurden oder vom in der Schlussphase starken Torhüter vereitelt wurden. Nachdem in der Nachspielzeit ein letzter Kopfball auf der Linie geklärt wurde, blieb es bei der knappen Niederlage. Ohne die beiden individuellen Fehler bei den Gegentoren und etwas Glück in der Schlussphase wäre ein Unentschieden oder gar ein Sieg trotz der schwachen Vorstellung möglich gewesen.

Reserve: Die zweite Mannschaft gewann verdient durch einen Treffer von T. Jakob mit 1:0.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 28. Oktober spielt der TSV in Heroldstatt. Anspiel: 15 Uhr. Reserve: 13 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball