Geschrieben am 05. November 2018 um 19:20 Uhr
Fußball
Unnötiges Unentschieden
Trotz guter Tormöglichkeiten und mehr Spielanteilen trennte sich der TSV Seißen am vergangenen Wochenende in der Kreisliga A vom TSV Albeck nur 1:1 Unentschieden. Die Gäste zeigten sich effizient und nutzten eine ihrer nur zwei Tormöglichkeiten nach einem Konter. Seißen verpasste es dagegen im letzten Drittel die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das Spiel begann umkämpft und es dauerte bis die ersten geplanten Angriffe vorgetragen wurden. Nach gut einer halben Stunde verpasste T. Kast aus spitzem Winkel den Führungstreffer nur um Zentimeter. Bei weiteren Torannäherungen vor der Halbzeit fehlte die Präzision in den letzten Aktionen und so blieb es zur Pause beim torlosen Remis nach einer insgesamt schwachen Vorstellung beider Mannschaften.

Auch nach der Pause begann das Spiel ohne größere Aufreger. M. Frischling beendete dann nach einer Stunde die herbstliche Tristesse mit einem Treffer Marke Tor des Monats. Nach gekonnter Ballannahme traf er volley aus gut 30 Metern über den verdutzten Albecker Torhüter sehenswert zum etwas überraschenden Führungstreffer. Was folgte war dann ein völlig unverständlicher Bruch im Spiel der Gastgeber. Anstatt auf den zweiten Treffer und die vermeintliche Entscheidung zu drängen, wendete sich das Blatt zu Gunsten der Gäste. Ein schnell ausgeführter Freistoß in der gegnerischen Hälfte nach einer unübersichtlichen Aktion überraschte die Seißener Hintermannschaft und ermöglichte dem Albecker Stürmer Hauff quasi aus dem nichts den Ausgleichstreffer. Das folgende Aufbäumen in der Schlussphase wurde trotz einiger guter Möglichkeiten nicht mehr mit dem Siegtreffer belohnt. Ein schöner Heber von B. Mack wurde auf der Linie geklärt und weitere Abschlüsse im letzten Moment geblockt. Trotz der guten Reaktion auf den Gegentreffer und etwas Pech mit den letzten Aktionen war die insgesamt durchwachsene Vorstellung zu wenig für ein erfolgreiches Heimspiel gegen einen direkten Konkurrenten. Nach Abschluss der Vorrunde steckt der TSV Seißen wie die halbe Liga tief im Abstiegskampf und hat nur drei Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten.

Reserve: Die zweite Mannschaft dominierte das Spiel und gewann auch in der Höhe verdient mit 4:1. Torschützen: T. Jakob, R. Rapp, L. Denzer, F. Graf.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 11. November ist der FC Neenstetten zum ersten Spiel der Rückrunde zu Gast in Seißen. Anspiel: 14.30 Uhr. Reserve: 12.30 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball