Geschrieben am 28. Oktober 2019 um 11:13 Uhr
Fußball
Asch-Sonderbuch gewinnt Derby
http://www.tsv-seissen.de/bilder/eigene/klein.jpgDer TSV Seissen musste am vergangenen Wochenende in der Kreisliga A die dritte Derbyniederlage in Folge gegen Asch-Sonderbuch hinnehmen. Trotz früher Führung drehten die Gäste den Rückstand in einen 1:3-Auswärtssieg. Da der Tabellen-5. den Tabellenzweiten empfing, gestaltete sich von der ersten Sekunde an ein offenes Spiel, in dem beide Teams viel in die Offensive investierten - von ängstlichem Abtasten war zunächst keine Spur. In den ersten Minuten hatten die Seissener die besseren Aktionen auf ihrer Seite. Nach wenigen Minuten scheiterte T. Kast per Freistoß am gegnerischen Torhüter. Zehn Minuten später fiel dann der verdiente Führungstreffer für Seissen: Eine feine Kombination mit Pass in die Tiefe von B. Mack verwertete Kast gekonnt aus spitzem Winkel (18.). In der Folge blieb Seissen die spielbestimmende Mannschaft, verpasste aber in dieser Phase den zweiten Treffer, nachdem mehrere Torabschlüsse, häufig aus unübersichtlichen Situationen ihr Ziel knapp verfehlten. Asch-Sonderbuch kam erst nach gut einer halben Stunde besser ins Spiel. Konsequent und effektiv nutzten die Gäste in der 38. Minute ihre erste gute Chance nach der ersten Unachtsamkeit der Seissener Abwehr zum Ausgleichstreffer durch Folcz.

Nach dem Seitenwechsel agierten beide Teams weiterhin auf Augenhöhe, die Gäste übernahmen aber zunehmend die Spielkontrolle, hatten die besseren Chancen und zunächst Pech bei einem Schuss an den Innenpfosten. In der 69. Minute ereignete sich dann die Szene des Spiels: Schön per Hackentrick freigespielt kamen die Gäste in Schussposition und Wallisch schob die Kugel aus 10 Metern überlegt ins Netz. In der Schlussphase erhöhte Seissen noch einmal das Risiko. Doch bis auf einige harmlose Abschlüsse sprangen keine zwingenden Gelegenheiten heraus. Asch-Sonderbuch erhöhte in den Schlussminuten nach einem Konter auf 1:3. Bohnacker verwandelte eine scharfe Hereingabe von der Grundlinie zur Entscheidung (88.). Aufgrund der besseren Tormöglichkeiten und der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang war es ein letztendlich verdienter Sieg der Gastmannschaft.

Reserve: Die Reservemannschaften trennten sich leistungsgerecht 1:1 Unentschieden. Torschütze: C. Widenmann.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 03. November ist der TSV zu Gast in Altheim/Alb. Anspiel: 14.30 Uhr. Reserve: 12.30 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball