Geschrieben am 04. Mai 2019 um 07:58 Uhr
Turnen
Power and Dance
Das Mitmachen in unserer neuen Sportgruppe ist jederzeit möglich. Neueinsteiger zwischen 18 Jahren und 35 Jahren sind uns immer herzlich willkommen. Wir halten uns fit mit verschiedenen Tanzrichtungen (Zumba, Hiphop, Freestyle u. a.) und natürlich machen wir auch immer etwas für Rücken, Bauch, Beine und Po.

Zu toller Musik sich fit zu halten, ist ein super Ausgleich zum stressigen Alltag. Wir treffen uns immer montags in der Mehrzweckhalle von 20.15 Uhr bis 21.45Uhr.
Bei Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.Kathrin Linnert, Tel: 6683 und Sabine Schmid, Tel:921863.
Quelle: Mitteilungsblatt Seißen
Veröffentlicht unter: tsv turnen poweranddance
Geschrieben am 29. April 2019 um 20:24 Uhr
Fußball
Ausgeglichene Partie über eine Stunde lang
Der TSV Seissen musste sich in der Kreisliga A dem Tabellenzweiten SV Westerheim nach großem Kampf mit 0:3 geschlagen geben. Ersatzgeschwächt hielt das Seissener Abwehrbollwerk bis 20 Minuten vor Schluss. Von Beginn zeigte die Mannschaft von Trainer Stucke eine starke defensive Leistung und ließ die Offensive der Gäste wenig bis gar nicht in Erscheinung in treten und kam selber zu ersten guten Möglichkeiten nach Standardsituationen. Das Spiel blieb bis zur Halbzeit ereignisarm und beide Mannschaften hatten zusätzlich zu ihrem fehlerhaften Spielaufbau mit dem Wetter zu kämpfen. Starke Graupelschauer beeinträchtigten die Sicht und sorgten für rutschiges Geläuf.

Nach der Pause wurde das Wetter besser und Westerheim erhöhte das Tempo. Als spielentscheidend stellten sich zwei Auswechslungen von Westerheim nach gut einer Stunde heraus. Zwei sicherlich begabte Einzelspieler wurden ohne Qualitätsverlust durch zwei technisch starke, aber mannschaftsdienlichere Spieler ersetzt. Seissen fand in der Folge kaum noch Zugriff im Mittelfeld und so war es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit bis der erste Treffer fiel. Dieser folgte in der 73. Minute als aus einem eigenem Einwurf ein Konter entstand. Nach verlorenem Laufduell auf der Außenbahn hatte ein gegnerischer Angreifer keine Mühe mehr den Querpass zu verwandeln. Dieser Treffer zeigte Wirkung und die Seissener Moral war gebrochen. Zwei weitere Tore innerhalb weniger Minuten entschieden die Partie. Erneut nach einem Konter und im Anschluss an einen Eckball kam Westerheim relativ ungestört zu den weiteren Treffer. In der Schlussphase zollte Seissen dem hohen läuferischen Aufwand Tribut und hatte Glück, dass die Gäste weitere Möglichkeiten zu einem noch deutlicheren Sieg ungenutzt verstreichen ließen. Trotz dieser zu erwartenden Niederlage gilt es nun an die starke Vorstellung während der ersten Stunde in den nächsten Wochen anzuknüpfen um den Anschluss an die Mittelfeldplätze wieder herzustellen.

Reserve: Die zweite Mannschaft war völlig chancenlos und unterlag dem Tabellenführer mit 0:8.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 5. Mai spielt der TSV in Asch gegen den FV Asch-Sonderbuch. Anspiel: 15.00 Uhr. Reserve: 13.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball
Geschrieben am 28. April 2019 um 08:15 Uhr
TSV Allgemein
Maibaum 2019
Aufgestellt wird der Maibaum am Dienstag, 30.04.2019 um 19.00 Uhr von der Freiwilligen Feuerwehr. Für einen feierlichen Rahmen sorgt der Musikverein, für das leibliche Wohl, die Freiwillige Feuerwehr Seißen, ein beheizbares Zelt steht bereit.

Die ganze Einwohnerschaft ist dazu ganz herzlich eingeladen!
Quelle: Mitteilungsblatt Seißen
Veröffentlicht unter: tsv maibaumaufstellen
Geschrieben am 24. April 2019 um 21:23 Uhr
Fußball
Bermaringen souverän
Am Ostermontag war mit dem TSV Bermaringen der aktuelle Tabellenführer der Kreisliga A zu Gast in Seißen. Nachdem seit nunmehr über 5 Jahren nicht mehr gegen Bermaringen gewonnen werden konnte, hielt diese Serie nach einer 0:2 Niederlage. Das Spiel begann zunächst verhalten und ausgeglichen. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld mit leichten Feldvorteilen für Bermaringen. Der Führungstreffer für die Gäste fiel trotzdem bereits in der 11. Minute. Nach einer sehenswerten Kombination im Strafraum und überlegtem Pass in den Rückraum vollendete ein Bermaringer Angreifer freistehend den gelungenen Angriff. Bis zur Halbzeit passierte auf beiden Seiten wenig in den Strafräumen. Beide Abwehrreihen standen sicher und beiden Mannschaften fehlte die Präzision bei ihren Offensivbemühungen. Bermaringen war die etwas bessere und reifere Mannschaft in der Spielanlage, Seißen kam nach Standardsituationen zu ersten Torannäherungen.

Nach Wiederanpfiff kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatten nach gut einer Stunde mehrere gute Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer, die jedoch allesamt nicht genutzt werden konnten. Nach einem Kopfballtor durch einen Bermaringer Abwehrspieler nach einem Eckball in der 72. Minute war das Spiel mit dem zweiten Treffer entschieden. Bermaringen verwaltete in der Folge souverän den Vorsprung und gestatte Seißen nur noch kleinere Möglichkeiten. Trotz großem kämpferischen Aufwand reichte es aber nicht mehr zum Anschlusstreffer. Gegen den spielerisch starken und effektiven Gegner musste Seißen am Ende eine verdiente Niederlage hinnehmen.

Reserve: Die zweite Mannschaft verlor nach ansprechender Leistung mit 1:2. Torschütze: J. Denzer.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 28. April ist der SV Westerheim zu Gast in Seissen. Anspiel: 15.00 Uhr. Reserve: 13.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball
Geschrieben am 15. April 2019 um 20:49 Uhr
Fußball
Erste Niederlage im Kalenderjahr
Nach vier Spielen und erstmals im Kalenderjahr blieb der TSV Seißen am vergangenen Wochenende in der Kreisliga A ohne Punkte. Bei der 2:0 Niederlage beim TSV Westerstetten entschieden zwei Treffer nach der Pause die Partie. Beide Mannschaften trennen in der Tabelle nur wenige Punkte und auch die Rückrunde verlief nahezu im Gleichschritt. So war der Spielverlauf auch wenig überraschend. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit kamen beide Mannschaften zu guten Möglichkeiten. Den besseren Start erwischten die Gäste aus Seißen. B. Mack scheiterte zunächst mit einem Fernschuss an der Querlatte. Nach gut einer halben Stunde bot sich erneut Mack die Gelegenheit zur Führung. Schön freigespielt von T. Kast verfehlte der Abschluss das Tor knapp. Vor der Halbzeit kam Westerstetten zu mehreren Möglichkeiten im Anschluss an Eckbälle. Mit dem Halbzeitpfiff unterbrach der gut leitende Schiedsrichter diese Drangphase.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber zunächst tonangebend. Nach einem schönen Angriff und einer Kombination im Strafraum fiel in der 50. Minute der Führungstreffer. Keine zehn Minuten später folgte bereits die Entscheidung als ein Westerstetter Angreifer nach einer Einzelleistung und einem langen Sololauf im Strafraum zu Fall kam. Der fällige Elfmeter wurde sicher verwandelt. Seißen gelang es in der Folge nochmals Druck auf das gegnerische Gehäuse aufzubauen. M. Kuhn scheiterte aber mit einem schön getretenen Freistoß an der Latte. Einen Abschluss von B. Mack parierte der gegnerische Torhüter glänzend. Ohne die beiden starken Einzelleistungen und die Passivität bei den Gegentoren wäre vermutlich alles auf ein Unentschieden hinausgelaufen, da beide Mannschaften an diesem Tag nahezu ebenbürtig waren. Aufgrund der Steigerung der Gastgeber in der zweiten Halbzeit geht das Ergebnis aber in Ordnung.

Reserve: Nach einem zweifelhaften Foulelfmeter und trotz bester Möglichkeiten musste sich die zweite Mannschaft mit 2:1 geschlagen geben.

Vorschau: Am Ostermontag 22. April ist der TSV Bermaringen zu Gast in Seißen. Anspiel: 15 Uhr. Reserve: 13 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball